Liebe Leserinnen, liebe Leser, die deutsche Wirtschaft ist in den vergangenen zehn Jahren familienfreundlicher geworden. Eine neue Studie macht jedoch deutlich, dass Beschäftigte und Unternehmen die Familienfreundlichkeit im Betrieb sehr unterschiedlich wahrnehmen. Während fast die Hälfte der Unternehmensführungen in Deutschland sich als besonders familienfreundlich bezeichnet, teilt nur ein Viertel der Beschäftigten diese Einschätzung.

- -

Newsletter
03/17

-

Erfolgsfaktor Familie

-

Onlineversion

- -
- -

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Porträt der Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley

die deutsche Wirtschaft ist in den vergangenen zehn Jahren familienfreundlicher geworden. Eine neue Studie macht jedoch deutlich, dass Beschäftigte und Unternehmen die Familienfreundlichkeit im Betrieb sehr unterschiedlich wahrnehmen. Während fast die Hälfte der Unternehmensführungen in Deutschland sich als besonders familienfreundlich bezeichnet, teilt nur ein Viertel der Beschäftigten diese Einschätzung. 

Der entscheidende Erfolgsfaktor ist dabei die Unternehmenskultur: Familienfreundlichkeit muss im betrieblichen Alltag, in der Kommunikation, im Umgang zwischen Beschäftigten und Führungskräften verankert sein und gelebt werden. Nur so wird sie für alle Beteiligten sichtbar und wirksam. 

Mit dem Kulturcheck von „Erfolgsfaktor Familie“ können Personalverantwortliche herausfinden, auf welchem Stand sich ihr Unternehmen in Sachen Familienfreundlichkeit befindet. 

Unterstützungsinstrumente helfen den Unternehmen bei der (Weiter-)Entwicklung ihrer familienfreundlichen Unternehmenskultur – damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in jedem Betrieb ganz selbstverständlich gelebt wird.

Ihre Katarina Barley

Dr. Katarina Barley
Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Unternehmenskultur entscheidet über gute Vereinbarkeit

Bild zeigt eine Grafik aus der Kulturstudie

Eine Studie zeigt, dass es teils große Unterschiede gibt, wie Beschäftigte und Arbeitgeber Angebote zur Vereinbarkeit im Unternehmen wahrnehmen. 44 Prozent der Arbeitgeber geben an, ihre Unternehmenskultur sei sehr familienfreundlich. Dies sehen aber nur 24 Prozent der Beschäftigten so.

Dabei weist die Studie einen direkten Zusammenhang zwischen Unternehmenskultur und Vereinbarkeit aus: Über 99 Prozent aller Beschäftigten in Unternehmen mit einer sehr familienfreundlichen Unternehmenskultur können Familie und Beruf gut oder sehr gut miteinander vereinbaren.

 

weiterlesen

 

 

Rüdiger Bechstein, Personalchef von Kärcher, zur Bedeutung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur:

„Wer an eine Präsenzkultur glaubt, der glaubt nicht an Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Führungskräfte müssen erkennen, dass Beschäftigte gleichzeitig gute Mitarbeiter und gute Eltern sein können. Dass sich die Prioritäten der Beschäftigten durch eine Elternschaft völlig verschieben, das ist eine Denkfalle.“

 

Kulturcheck

Bild zeigt eine Illustration, Geschäftsleute sitzen an einem Tisch, ind er Mitte sitzt ein Teddy als Symbol für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Familienfreundlichkeit als Unternehmenswert

Fast 1.000 Unternehmen haben mittlerweile den Kulturcheck von „Erfolgsfaktor Familie“ gemacht. Eine erste Auswertung zeigt, dass das Bewusstsein für die Bedeutung des Themas Vereinbarkeit in den Betrieben mittlerweile groß ist.

 

 

weiterlesen

 

Servicetool

Bild zeigt die Titelfolie des PPT-Baukastens

Baukasten für die NEUE Vereinbarkeit

Schritt für Schritt zu mehr Familienfreundlichkeit: Die Ergebnisse des Kulturchecks von „Erfolgsfaktor Familie“ können Personalverantwortliche jetzt ganz einfach in einen Powerpoint-Baukasten übertragen und so betriebswirtschaftliche Zusammenhänge darstellen.

 

 

weiterlesen

 

 

Bild zeigt die Titelseite der Toolbox

Publikationen

Toolbox „Digitale Vereinbarkeit“

Eine neue Handreichung zeigt die Vorteile und Chancen mobiler Arbeitsformen für die Vereinbarkeit auf und leistet Unterstützung bei der Umsetzung.

 

weiterlesen

 

 

Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie"

„Den kulturellen Wandel unterstützen und fördern“

Roland Mair, Leiter der DATEV-Niederlassung München, spricht über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Zeichen von Arbeiten 4.0.

 

weiterlesen

 

 

Bild zeigt Herrn Roland Mair

 

„Geht doch!“: Das Magazin von Erfolgsfaktor Familie

Bild zeigt: das Titelbild der neuen Ausgabe des Magazins "Geht doch!"

„Geht doch!“ ist das Magazin von „Erfolgsfaktor Familie“. Die Publikation zeigt anhand von Beispielen aus Unternehmen, Interviews und Features, wie Familien- und Berufsleben erfolgreich unter einen Hut gebracht werden können. In der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um das Thema „Familienfreundliche Unternehmenskultur“. Viele Unternehmen halten sich für familienfreundlicher als ihre Beschäftigten das tun. Eine neue Studie zeigt: die Unternehmenskultur macht den Unterschied.

Erfahren Sie mehr vom 10. Unternehmenstag, bei dem das Netzwerkbüro "Erfolgsfaktor Familie" runden Geburtstag gefeiert hat. DIHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer zieht im Interview eine Bilanz aus zehn Jahren Netzwerkarbeit und gibt einen Ausblick auf künftige Ziele. Der Beitrag zum „Fortschrittsindex 2017“ zeigt, wie sich die Vereinbarkeit in der Arbeitswelt entwickelt hat. Und Kolumnist Björn Süfke ist sich sicher: Elternsein ist das größte Abenteuer im Leben – trotz oder gerade wegen der emotionalen Achterbahnfahrten, die der Nachwuchs den Eltern beschert.

Hier finden Sie weitere Informationen und die kostenfreie Abo-Möglichkeit.

 

Neues aus dem Netzwerk

Mitglieder des
Unternehmensnetzwerks „Erfolgsfaktor Familie“

Das dritte „Forum Vereinbarkeitsfreundliche Unternehmenskultur“ ist online. Lesen Sie unter dem Titel „Vereinbarkeitsbewusste Unternehmensnachfolge“ Interviews mit Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, und Beatrice Rodenstock, geschäftsführende Gesellschafterin der Rodenstock – Gesellschaft für Familienunternehmen, darüber, wie die Unternehmensübergabe auch aus Sicht der Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfolgreich umgesetzt werden kann. Im Praxisbeispiel erfahren Sie, wie Annett Barth, Geschäftsführerin der Delta Barth Systemhaus GmbH, die Übernahme des Unternehmens von ihrem Vater organisiert hat.

 

Veranstaltungen

 

Zukunftsworkshop Vereinbarkeit und Unternehmenskultur in Erfurt

 

mehr

 

 

IHK Fachkräftetag „Fachkräftesicherung erfolgreich gestalten“ in Stuttgart

 

mehr

 

 

Willkommenstag des Netzwerbüros „Erfolgsfaktor Familie“ bei der IHK Rostock

 

mehr

 

 

„Erfolgsfaktor Familie“ bei Xing

Diskutieren Sie mit über 1.800 Arbeitgebern, Personalverantwortlichen und Beschäftigten im Xing-Forum über familienbewusste Maßnahmen in der Personalpolitik.

- -